Magazin CRAFTRAD Nr. 13 - STAY HUNGRY

Art.Nr.: CR-13

7,56 EUR

    ggf. Artikelbeschreibung beachten!

    ggf. Artikelbeschreibung beachten! ggf. Artikelbeschreibung beachten!
  • Gewicht 0.50 kg

Finanzierung verfügbar ab 99€ bis 5000€
Warenwert

Produktbeschreibung

Druckfrische Ausgabe des nagelneuen, phantastischen CRAFTRAD-Magazins.
Wie immer auf 146 Seiten.


Was erwartet euch in Ausgabe Nr. 13 - STAY HUNGRY?

Wer im Sommer liest, hat sich wohl die Gashand verstaucht –
oder die neue CRAFTRAD in den Händen. Mit Stay Hungry
haben wir uns selbst eine Action-Kur verschrieben.

So, wie Guy Martins Augen vom Cover blitzen, schießen wir
durchs Heft, von schwedischen Motocross-Stürmern über
Lachgas-Sprinter bis zu Londoner Designüberfliegern.
Eine Ausgabe für den unstillbaren Bewegungsdrang und damit
ihr beim Lesen nicht aneckt, haben wir das Layout grundlegend
überarbeitet.



From death to heaven • Death Machines of London

James Hilton und Ray Petty betreten vor zwei Jahren die Custom-Bühne
und schaffen auf Anhieb den Sprung in die oberste Liga. Drei Umbauten
sind bisher entstanden, jede toppte die andere. Auf dem diesjährigen
Bike Shed in London präsentierten sie nun Nummer vier und legen
damit abermals eine Schippe drauf. Portrait einer Ausnahme-Schmiede.



Schwedischer Stahl beisst! • Husqvarna in den 1960er und 1970er Jahren

Schweden hatte nicht nur die besten MX-Motorräder, sondern auch
die besten Fahrer. Auf Husqvarna waren Torsten Hallman, Arne Kring
oder Torleif Hansen in der Zweitakter-Epoche kaum zu schlagen. Ihr
Vorsprung ließ viel Raum für dumme Scherze.  Der Foto-Journalist
Kenneth Oloussen hat seine Landsmänner über Jahre begleitet.
Für CRAFTRAD lässt er die Sternstunden des schwedischen
Motocross wieder auferstehen.



Super plus • Tankstellen zum Einrahmen

Sie sind das Rückrat des Individualverkehrs, Anlaufstelle für alle
Gesellschaftsschichten und manchmal auch architektonisches
Highlight. An diesen Tankstellen ist der Sprit nicht besser als anderswo,
nur ihr Esprit macht sie besonders.



Dünenritt für Romantiker • Sandraiders

Noch einmal Rallye Paris Dakar, die echte, in Afrika, in Marokko –
mit alten Maschinen, so wie früher! Genau das hat sich Ex-Rallyefahrer
und Dakar-Teilnehmer Pep Seguro gedacht und vor einigen Jahren
das Sandraiders-Event ins Leben gerufen. 67 Motorradfahrer und
erstmalig auch ein paar Autofahrer haben in diesem Jahr die alten
Zeiten der legendären Offroad-Rallye neu aufleben lassen und ihre
Enduros und Lada Nivas ohne Stoppuhr, dafür mit umso mehr
Fahrspaß durchs marokkanische Hinterland gejagt.



Der schnellste Jethelm der Welt • Davida

„Ich wollte schon immer einen Open-Face-Helm, der auch bei 280 km/h
auf der Autobahn tadellos funktioniert!“ Word. Wer so etwas sagt, der ist
entweder ein Dummschwätzer oder aber ein amtlicher Motorradjunkie.
Zu welcher dieser beiden Kategorien David Fiddaman, der Frontmann
von Davida-Helmets, zählt, erklärt euch Dirk Mangartz in seinem Artikel
über den letzten Helmhersteller Englands.



Through Time and Space • Paradise Roadshow

Früher war alles besser – ja, ganz genau!
Palm Springs ist das Retro-Mekka Kaliforniens und die Paradise Roadshow
ihr alljährlich wiederkehrendes Highlight. Johannes Huwe hat zwar keinen
Chopper, den er in einen alten Chevrolet Pickup laden kann, dafür aber eine
alte Leica, mit der sich schönste Vintage-Aufnahmen schießen lassen –
ganz wie früher eben!



Freu' dich auf ehrliche Geschichten und pure Motorradfreuden aus der ganzen Welt.

                                                                                                                                                                            


CRAFTRAD – das Magazin für Motorradkultur

Die Mission: die Faszination Motorrad und die Leidenschaften dahinter 
auf den Coffee Table bringen.
Die Gründer und Herausgeber Christoph Blumberg und Jan Zühlke sind 
selbst Teil der neuen Motorradgeneration und haben mit CRAFTRAD ein 
kraftvolles Coffee Table Magazin für eine bisher unerschlossene Zielgruppe 
von Motorradbegeisterten auf den Weg gebracht:
„Bei CRAFTRAD geht es nicht nur um das Motorrad, sondern auch um 
artverwandte Lebenswelten hinter der Faszination Motorrad: Reisen, Lifestyle, 
Auto, Musik, Film, Mode, Skaten, Surfen und Design sowie Handwerkskunst“, 
erklärt Christoph.

MOTORRAD-RENAISSANCE

Das Motorrad erlebt gerade eine starke Renaissance. Zum einen hat die 
moderne Arbeitswelt bei einigen von uns eine innere Unzufriedenheit hervorgerufen. 
Für viele ist Motorradfahren und das Schrauben an der Maschine daher ein 
zentraler Bestandteil ihres Entschleunigungsprozesses geworden. Zum anderen 
öffnete sich mit Aufkommen der Blogger-Welle ein veränderter Motorradkosmos 
auf unseren Bildschirmen, der neue Sehnsüchte in uns geweckt hat. Der reduzierte 
Stil der alternative custom scene versprüht eine ganz eigene Coolness. Beide 
Entwicklungen führten dazu, dass die Neuzulassungen bei Motorrädern im 
vergangenen Jahr neue Höchstwerte erklommen haben und die Custom-Szene 
eines der meist angeführten Beispiele für die breite gesellschaftliche Etablierung 
des Do-it-yourself-Phänomens ist.

CRAFTRAD-LESERSCHAFT

Im Kern spricht CRAFTRAD Enthusiasten an, für die Motorradfahren ein Lebensgefühl 
und Ausdruck von Individualität bedeutet. Ein Motorrad zu besitzen ist für den 
CRAFTRAD-Leser jedoch keineswegs obligatorisch. Deswegen spricht das Magazin 
darüber hinaus Ästheten und Kosmopoliten an, die Wert auf einzigartige und langlebige 
Produkte legen, aber auch modische Großstädter, Autoenthusiasten und Abenteurer. 
Was sie eint, ist das Interesse an einem hochwertigen Produkt, in dem sie ihre eigene 
Lebensauffassung wiederfinden.

CRAFTRAD-ÄSTHETIK

Bei CRAFTRAD trifft Inhalt auf Ästhetik, Leidenschaft auf Kreativität. CRAFTRAD ist laut, 
sieht gut aus und kann zwischen Hubraum und Stil unterscheiden. Frisches und mutiges 
Layout gepaart mit feiner Haptik setzen den Rahmen für Interviews, Reportagen, Portraits 
und Meinungen über ebenso frei und kritisch denkende Typen, wie es die Macher selbst sind. 
Alles ist erlaubt.

ÜBER CRAFTRAD

CRAFTRAD erscheint im Mai und Oktober 2015, ab 2016 im Quartal. Die Auflage beträgt 
20.000, der Copypreis liegt bei 9,00 EUR. Das Magazin wird im Bahnhofsbuchhandel in 
Deutschland, Österreich und der Schweiz, online sowie bei ausgewählten Retail-Partnern 
erhältlich sein.

Mit dem Automagazin Intersection startet CRAFTRAD zur Erstausgabe bereits eine 
Medienkooperation. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden unter dem Label 
“INTERCRAFT” vierrädrige Themen in CRAFTRAD von Intersection und zweirädrige 
in Intersection von CRAFTRAD vorgestellt.

CRAFTRAD ist darüber hinaus exklusiver deutscher Medienpartner beim Wheels and Waves 
Festival in Biarritz und beim Pure&Crafted Festival in Ferropolis und außerdem bei folgenden 
Veranstaltungen präsent: Triumph Tridays, BMW Motorrad Days, Glemseck 101, Selvedge Run.

  
TEAM

Chefredakteur ist Hermann Köpf, der schon für zahlreiche internationale Motorrad- und 
Lifestyle- Magazine tätig war. Christoph Blumberg hat sich bereits bei The European als 
erfolgreicher Geschäftsführer erwiesen und nimmt diese Position auch bei CRAFTRAD wieder 
ein. Jüngst an der UdK sein Studium abgeschlossen, widmet sich Jan Zühlke dem Bereich 
Marketing & Kommunikation des Magazins. Die Kreativdirektion hat Maximilian Funk übernommen, 
der als freier Kreativdirektor schon für Magazine wie Motoraver und Vice gearbeitet hat.