KICKSTARTERBlog

Der neue KICKSTARTER-Service: Die Wunschmotorrad-Teileliste!

Ihr habt im Netz oder auf der Straße (Vor-)Bilder für einen begehrenswerten
Cafe-Racer oder einen Scrambler gefunden und möchtet für euer Projekt
wissen, welche Teile daran verbaut wurden?

Wir nutzen unseren langjährigen Erfahrungsschatz und unsere zahlreichen
Quellen und erstellen Euch kostenlos eine Liste der uns bekannten verwendeten
Teile!

Einfach ein oder mehrere aussagekräftige Fotos des Motorrades mit einem
kurzen Zweizeiler an info@kickstarter.de senden und wir helfen Euch gerne
beim Finden.

Euer Team von KICKSTARTER

Mehr zu diesem Thema

Es geht weiter….

Es gibt unterschiedliche Arten dem Winter zu entkommen. Während sich Thomas & Tobi in der Werkstatt verbarrikadierten, um weiter an ihren anderen Bikes zu bauen, zog es Markus mit seiner Freundin nach Sizilien. Die Mopeds auf einen Pickup geschnallt und sechs Wochen in den Süden – der erste Versuch des Überwinterns ist gelungen! Falls euch der Trip der beiden interessiert, könnt ihr hier das visuelle Reisetagebuch einsehen.

Mehr zu diesem Thema

Motoritz

Die Realität zeigt ihre Facetten oft erst auf den zweiten Blick. Der Zustand der Berzerk war doch nicht so optimal, wie wir anfangs dachten. Zur Problemrecherche setzen wir uns vor den Rechner und merkten sehr schnell, dass viele Wege direkt zu einem Experten führen >> MOTORITZ.

MORITZ KULLMANN ist Schöpfer. Er hat den „YAMAHA-XT Himmel“ geschaffen. Und das nicht in 7 Tagen, sondern über viele Jahre. Bei ihm findet man jedes erdenkliche Ersatzteil und vor allem ist er der optimale Ansprechpartner für Motorenoptimierung und Tuning. Moritz hat viele unorthodoxe Wege gefunden, einem XT Motor auf die Sprünge zu helfen, Schwachstellen zu optimieren und etwas mehr Leistung aus den Kisten zu holen. Und so revidierte Moritz unseren Motor und nahm sich Zeit, uns Blicke in sein Nähkästchen zu gewähren.

Mehr zu diesem Thema

Gefecht

Die Berzerk bekommt ihre Maske. Diesmal nicht aus Karton!
Nachdem wir endlich das passende Tagfahrlicht, dass den 272833 EU Normen entspricht gefunden haben, können wir mit der Umsetzung beginnen. Dieter von Kickstarter hat die passenden Hauptscheinwerfer aufgetrieben, die nächste Woche dann eingearbeitet werden. Die Idee ist Folgende: Das Tagfahrlicht wird statisch im unteren Teil der Maske eingebaut, während der obere Teil der Maske mit einem Scharnier aufgeklappt werden kann, welches die beiden Hauptscheinwerfer verdeckt. Dadurch wird ein Mechanismus ausgelöst, welcher das Tagfahrlicht deaktiviert.
Tobi juckt es schon in den Fingern dieses Problem zu lösen.
Die Maske bleibt ein Prototyp, den Tobi dann wenn alles passt nochmal umsetzen will. Er ist und bleibt eben ein Mann mit Anspruch an seine Arbeit!

Mehr zu diesem Thema

Kopfschmuck

Yeah! Heute Vollversammlung in der Werkstatt.
Die Berzerk bekommt ihre maßgeschneiderte Frontmaske. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Anstatt einfach ein banales Schild zu nehmen haben wir uns überlegt, die Hauptscheinwerfer unter einem Visier zu verstecken, dass beim Öffnen zudem den statischen Tagfahrscheinwerfer schließt, der Außen an der Maske angebracht ist. Um nicht zu viel Blech in die Tonne zu treten, wurde der Dummy wie immer mit schwarzem Karton gebaut.

Die Scheinwerfer wurden der „Scrambler-Maske“, die es bei Kickstarter gibt, entnommen. Tobi wird die kommende Woche auf jeden Fall die eine oder andere schlaflose Nacht haben, da er sich eine mechanische Lösung für den Schließmechanismus überlegen muss. Man soll sich ja immer wieder selbst neue Herausfoderungen schaffen um nicht den Spass am Hobby/Job zu verlieren… sagt man …

Mehr zu diesem Thema